Verhaltenstherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen
Ablauf der Weiterbildung
1. Semester
  • Einführung in die Verhaltenstherapie für Nicht-Verhaltenstherapeuten
  • Grundlagen der VT bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik in der VT von Kindern und Jugendlichen
  • Basismethoden verhaltenstherapeutischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Eltern- und Familientraining
  • 2. Semester
  • Angststörungen und Zwänge
  • Essstörungen: Anorexia, Bulimie, Binge Eating Disoder
  • Depressive Störungen und Suizidalität
  • Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
  • Störungen des Sozialverhaltens / Exteralisierungsstörungen
  • 3. Semester
  • Verhaltensmedizin
  • Traumatische Belastungsstörungen: Kriseninterventionen und Behandlungsansätze
  • Stoffgebundene Abhängigkeiten
  • Parallel zu den Workshops
  • Begleitende Supervision, Kleingruppen und Literaturstudium
  • Die Weiterbildung umfasst damit insgesamt 281 Arbeitseinheiten (AE, à 45 Minuten) Ausbildung zuzüglich 250 Std. (à 50-60 Minuten; Praktikum, Behandlung) praktischer Tätigkeit und 100 Std. für die Erstellung eines abschließenden Fallberichts (=Gesamt 631 Std.).
    Approbation DFP-Punkte: 62
    Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation - AVM: Institut für Verhaltenstherapie Gemeinn. Ges.m.b.H. Vierthalerstraße 8/2/8, 5020 Salzburg, Österreich