Verhaltenstherapie: Aufnahmekriterien
Die Berechtigung zur Ausbildung in Verhaltenstherapie ist an formale und persönliche Kriterien gebunden:
>
Eigenberechtigung
>
Vollendung des 24. Lebensjahres
>
guter Leumund
>
Nachweis der Unbescholtenheit
>
Mitgliedschaft in der AVM
>
erfolgreiche Absolvierung des Psychotherapeutisches Propädeutikum
>
Nachweis der beruflichen Zugangsberechtigung im Sinne der drei Ebenen der Zugangsberechtigung zur Psychotherapieausbildung ("Quellenberuf") oder
>
Zulassung durch den Psychotherapeutenbeirat aufgrund besonderer Eignung gem. $ 10 Abs. 2, Zi 6 PthG
>
Vollendung des 24. Lebensjahres
Zur Abklärung persönlichkeitsbezogener Voraussetzungen hat jede/r BewerberIn ein Aufnahmeseminar zu absolvieren. In dessen Rahmen werden drei Aufnahmegespräche geführt. Mit der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages und der Vorlage aller notwendigen Unterlagen erfolgt die Aufnahme in die Ausbildung und in die AVM.
Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation - AVM: Gemeinn. Institut für Verhaltenstherapie Ges.m.b.H.
Paris-Lodron-Straße 32, 5020 Salzburg, Österreich