Ausbildungs- & Lehrgangsleitung
Die Hauptaufgabe der Ausbildungsleitung besteht in der Durchführung, Koordination und inhaltlichen und fachlichen Leitung, Aufsicht und Qualitätssicherung der Ausbildung. Diese Funktion wird in enger Zusammenarbeit mit dem AVNG, der Geschäftsführung und dem Kuratorium des Instituts und den Leitungen der regionalen Arbeitskreise ausgeübt. Im Detail sind damit folgende Einzelaufgaben verbunden:
  1. Selektion geeigneter Lehrgangsteilnehmer in Zusammenarbeit mit den Lehrtherapeuten
  2. Überwachung der fachlichen und persönlichen Entwicklung der Ausbildungsteilnehmer
  3. Informations- und Screeningstelle für Anfragen und Beschwerden von Ausbildungs-teilnehmern
  4. Überwachung der ordnungsgemäßen Durchführung der Ausbildung
  5. Bearbeitung von Anträgen auf Anrechnung anderwertig erbrachter Ausbildungsinhalte
  6. Überprüfung der Erbringung der Kriterien zur Zulassung zur psychotherapeutischen Tätigkeit unter Supervision
  7. Selektion von Lehrpersonen für die Ausbildungsveranstaltungen
  8. Weiterentwicklung des Ausbildungsmodells und der Durchführungsbestimmungen
  9. Erarbeitung und Anwendung von Methoden und Kriterien der Sicherstellung der Qualität der Ausbildung
  10. Permanente Evaluation von Ausbildungsveranstaltungen
  11. Zusätzlich ist die Ausbildungsleitung die 2. Instanz bei Einsprüchen gegen Entscheidungen der regionalen Arbeitskreisleitungen bei Anerkennungen zum 1., 2. und 3. Ausbildungsabschnitt.
Anfragen und Beschwerden bzgl. Unklarheiten der Kriterien oder Qualität der Ausbildung sind an die Ausbildungsleitung zu richten. Als Ansprechadresse fungieren die Geschäftsstelle der AVM und die Geschäftsführung des Instituts.
Ausbildungsleitung
avm
PD Mag. Dr. phil. Horst Mitmansgruber

Mobil: 0676 / 41 62 216
E-Mail: E-Mail horst.mitmansgruber@uklibk.ac.at


Mitmansgruber
Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation - AVM, Paris-Lodron-Straße 32, 5020 Salzburg, Österreich